10 Jahre TWU – Best of TWU-News: Teil 2: Interview des Monats mit dem TWU-Captain und Hauptsponsor Marc „Joopiti Hopiti Popiti“ Schelch

Mai 3, 2011 von  
Kategorie Allgemeines, News

(vermutlich aus dem Jahr 2003)
 
In unserer Serie „Team West United Spieler im Interview“ waren wir diese Woche zu Gast beim Captain und Dorfwirt Marc.
 
TWU-Online: Herr Schelch, Gratulation zum Aqua Line Turniersieg, dem ersten Hallentitel für TWU. Was sagen Sie als Finalheld zu diesem Erfolg?
Marc: Es ist einfach märchenhaft, ein perfektes Drehbuch könnte nicht besser geschrieben sein. Es war an Spannung nicht zu überbieten. Der Mythos ist in der Halle geschwebt wie ein Schleier. Als ich mir den Ball vor meinem Siebenmeter im Finale zurechtgelegt habe und 300 Fans „David, David“ geschrien haben, habe ich mich fast angeschissen. Es war nämlich mein erster geschossener Siebenmeter bei einem Hallenturnier in meinem gesamten Leben. Als ich dann souverän verwertet habe, musste ich natürlich eine Ehrenrunde drehen, um die Fans zufrieden stellen zu können. Ich bin einfach nur stolz, der Finalheld zu sein. Zum Pratter hab ich dann natürlich noch für seine Arroganz „Du kannst goar nix“ sagen müssen. Die Finalgegner sind ja durchwegs gute Kicker, nur tragen einige ihre Nase viel zu hoch, weil sie einige Oberligaeinsätze verzeichnen können.
 
TWU-Online: Gab es viel Mythos bei diesem Turnier?
Marc: So viel Mythos hat es noch nie gegeben seit Bestehen von TWU. Speziell Leute, die TWU zum ersten Mal gesehen haben, waren zu tiefst beeindruckt. Hierbei denke ich besonders an unseren Neo-Coach Gerry Krenn, Luigi Dengg, „Regenwurm“ Stoißer Franz, Familie Bretterklieber, Zeugwart Stefan Dengg, Peter Nowak und Dele, der mich sogar adoptieren wollte. 
 

dsc_0760

 
 
TWU-Online: Insider behaupten, dass Sie ziemlich große Sprüche im Vorfeld des Turnieres geklopft haben und den Wanderpokal schon vor dem Turnier haben wollten. „Die kennan olle nix“ haben Sie nach der Auslosung angeblich behauptet. Waren Sie wirklich so siegessicher?
Marc: Ich habe vor zwei Wochen zu Herrn Klösch gesagt, dass er den Wanderpokal erst dann kaufen soll, nachdem ich ihm die zulässigen Maße gesagt habe, damit der Pokal in mein Lokal passt. Dann bin ich völlig selbsbewusst eine Ramazotti-Wette mit Nebel Peter eingegangen. Außerdem konnte ja durch die Verpflichtung von Erfolgscoach Gerry nix mehr passieren. Zu Luigi hab ich noch gesagt, dass ich im Finale das entscheidende Tor schieße. Und als am Vortag des Turnieres ein Gast mit einer Geldtasche mit der Aufschrift „MYTHOS“ bei mir zahlte, hab ich schon fast durchgedreht.
 
TWU-Online: Ebenfalls ist uns zu Ohren gekommen, dass Sie mit Ihrem Spielerportrait auf der Homepage nicht voll zufrieden sind.
Marc: Ich verdiene um ein Kästchen mehr Speed, sonst ist alles in Ordnung.
 
TWU-Online: Ein weiteres Gerücht existert, dass Sie die Kapitänsschleife auch im Bett tragen!
Marc: Die trage ich nur zu besonderen Anlässen oder in Geiler’s Schlafzimmer, weil im Bett bin ich immer Kapitän!
 

dsc_0760

 
TWU-Online: Zum Abschluss: Was fällt Ihnen spontan zu diesen Begriffen ein?
Marc:
– Finchley Road: Finchley Road, Baker Street, Bond Street, Picadilly Circus, äääääääääääääääääääääähhhhhhhhhhhhhhhhhhh
– Aufoan: Kultkampfschrei von TWU, schon oft kopiert z.B. vom TuS
Urheber ist Weigand David (Foto unten)
– Vorwärts Steira: zuerst von uns belächelt, mutiert aber mittlerweile schon zum TWU-Angstgegner
– Feuerlöscher: in den bin ich in Ibiza reingerannt (Foto oben), obwohl ich nüchtern war. Hab dann die Schmerzen mir Cerveza und Cuba Libre gemildert.
 
TWU-Online: Muchas gracias para el interview.
Marc: De nada.
 

dsc_0760

 
Für die nächsten News bemühen wir uns narürlich um ein Interview oder eine Reportage mit Gerry Krenn oder Christoph Herzog.
 
 

10 Jahre TWU – Best of TWU-News: Teil 1: Casinoverbot und andere Sorgen, Paradegoalie Markus Paschek im Interview

April 19, 2011 von  
Kategorie Allgemeines, News

Im Zuge des 10-Jahre-Jubiläums von TWU grabt unser Schriftführer nochmals im Archiv von Team West United. Einige Highlights aus 10 Jahren TWU, die zum größten Teil vor langer, langer Zeit als Berichte auf der TWU-Homepage erschienen sind, werden daher in nächster Zeit auf der TWU-Website nochmals publiziert! Viel Spaß beim Lesen und Diskutieren und beim Erinnern an die guten, alten TWU-Zeiten!

Hier geht’s los mit Teil 1:

In unserer Serie „Team West United Spieler – ganz privat“ waren wir diese Woche zu Gast beim Tormann des Sensationsclubs: Markus „Hanschi“ Paschek.

Da in letzter Zeit Gerüchte um ein angebliches Casionverbot des Hr. Paschek herumkursierten, wollte man der Sache auf den Grund gehen.
Angeblich hat sich Hr. Paschek schon des Öfteren unter den Decknamen Hanschek, Harnschek, Paschele, Hanschi Panschi und in letzter Zeit vermehrt als „Hausmeister Krause“ in die Casinos Austria eingeschlichen und dort um beträchtliche Summen Roulette und Black Jack gespielt.

Nach einem kurzem Telefonat mit Hr. Paschek wurde man sich einig, dass man sich im Teamlokal Gasthaus Edlinger zu einem kurzen Interview treffen würde.

dsc_0760

Dort angekommen traf das Interview-Team von TWU-online den Tormann mit Teamkollegen im Slot Wettcafe (ehemals Gamsi Morsi) beim Gamblen und Wurln an. Nach einem kurzem Smalltalk befragten wir ihn zum Thema Casinoverbot.

Hr. Paschek stritt das Gerücht nur ab und wollte sich zu diesem Thema nicht mehr äußern. Als wir mit einer zweiten Frage nachlegen wollten, artete die Situation aus. Hr. Paschek beschimpfte uns mit Worten wie „Ihr seids beinand!“ und bedrohte uns mit dem Barhocker. Daraufhin verließen wir fluchtartig das Lokal.

Zum Glück konnte TWU-online noch ein Beweisfoto der Bedrohung schießen (siehe unten) und überlegt nun mit rechtlichen Schritten gegen Herrn Paschek vorzugehen.

dsc_0760

Soweit sollte es jedoch nicht kommen, falls sich die Situation in den nächsten Tagen beruhigen sollte und Herr Paschek von einem neuerlichen Interviewtermin nicht abgeneigt wäre. 

Ansonsten freuen wir uns schon auf den 2.Teil in unserer Serie „Team West United Spieler – ganz privat“ mit dem Teamkapitän Marc Schelch. 

dsc_0760

Studien von TWU-online belegen: Auch Spieler von anderen Vereinen neigen zu häufigen Casinobesuchen…

TWU-Hallenmasters am 3. und 4. Dezember 2010

November 13, 2010 von  
Kategorie Allgemeines, Events, News

Nicht mehr lange bis zum größten Turnier der Süd- und Weststeiermark. Bereits zahlreiche traditionelle Teams haben genannt und auf der „Wackler“-Liste stehen auch noch 30 Teams.

Bereits 2009 musste dieser Event um einen Tag verlängert werden um auch den Spielern einen gewissen Komfort durch annehmbare Wartezeiten zu bieten.

Das Grundkonzept ist nach wie vor das selbe:

3+1 (max 7 Spieler), € 50,- Nenngeld (inkl. 7 Getränke), Vorrunde, KO-Phase (Achtelfinale)

 

Anmeldung bei Hape Nebel, Marc Schelch und Mario Resch via Facebook oder Handy

United Allstars holen sich den Sieg beim 7. TWU-Streetsoccer-Turnier

Am 3. Juli 2010 fand bereits zum 7. Mal das traditionelle TWU-Streetsoccer-Turnier in der TWU-Arena statt. 15 Mannschaften kämpften in drei Fünfergruppen um den Einzug in die Zwischenrunde und die K.O.-Phase. Schiedsrichter Siegfried Doppelreiter leitete die Partien umsichtig und sorgte dafür, dass das Turnier auch verletzungsfrei über die Bühne ging.
Ein TWU-Streetsoccer-Turnier wäre nicht dasselbe, würde der Wettergott es nicht während des Turnierverlaufs nicht einmal den Himmel weinen lassen. Leider mussten ab dem Viertelfinale sämtliche Begegnungen im Penaltyschießen entschieden werden, da auf dem rutschigen Terrain ansonsten die Verletzungsgefahr zu groß gewesen wäre. Am Ende lautete das große Finale Gamlitz gegen United Allstars. Manche werden sich daran erinnern, dass das Finale 2009 dieselben Protagonisten hatte. Im Penaltyschießen hatten die UNAS wie im Vorjahr die Nase vorn. Sollten die United Allstars auch im nächsten Jahr gewinnen, so muss sich das Team West bereits um einen neuen Sponsor für einen Wanderpokal suchen. Bei der Siegerehrung bedankte sich TWU-Obmann Marc Schelch beim Cheforganisator Mario Resch, der einen reibungslosen Turnierablauf gewährleistete. Zum besten Tormann wurde der Routinier Barl Bernhard (Elektro Nebel) gekürt. Die United Allstars räumten nicht nur den Wanderpokal ab, sondern gewannen auch die Preise des besten Spielers (Jakob Knaß) und des Torschützenkönigs (Julian Brauchart). Das Team West United dankt allen Teilnehmern und Sponsoren und freut sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2011 – übrigens das 10-jährige-Jubiläumsjahr von TWU.

SNC00252 (Small).jpg

Alle Fotos findest du hier.

TWU – Soccerturnier

Juni 24, 2010 von  
Kategorie Allgemeines, Events

twu_flyer2010

Das legendäre Soccerturnier von „TEAM WEST UNITED FOOTBALL CLUB“ geht in die nächste Runde und bietet wieder Bandenzauber vom Feinsten.

Titelverteidiger sind die „United Allstars“ rund um Neo-Regionalliga-Kicker KLUGE.
Wieder gefordert von der Unterliga-Truppe aus Gamlitz/Leutschach.

Modus: 3+1
Soccerregeln (Strafraum darf nur vom Torwart betreten werden)
16-24 Mannschaften
Gruppenphase
Achtelfinale

Nenngeld: € 50,-

TWU-Jahreshauptversammlung bringt Veränderungen mit sich

Januar 25, 2010 von  
Kategorie Allgemeines, News

Lokalaugenschein von Hape Kolumna

Nach der gelungenen Weihnachtsfeier in Andrea’s Schmankerlstubn‘ (Dankl-Wirt) hielt das Team West United auch die diesjährige Jahreshauptversammlung dort ab. TWU-Oberhaupt Marc Schelch konnte 16 Mitglieder Willkommen heißen, wobei Stefan Dengg und Martin Jauk als Neuzugänge mit einem Jahr Bewährung zu verbuchen sind. Im Jahresbericht wurde auf die zahlreichen erfolgreichen Veranstaltungen im Jahr 2009 verwiesen und bereits ein Einblick in die Pläne des Jubiläumsjahres 2011 gewährt. Nach den Berichten des Kassiers und dem sportlichen Leiter folgten die Neuwahlen des TWU-Vorstandes. Anton Wieser legte im Vorfeld die Position des Kassiers nieder. Auch Erwin Dengg verabschiedete sich aus dem Vorstand und stellte seine Vorstandssitz als Schriftführer-Stellvertreter zur Verfügung. Schlußendlich wurden auch nur diese beiden Positionen neu bekleidet. Michael Geisler stieg vom Kassier-Stellvertreter zu Kassier auf und wird ab sofort von Mario Resch unterstützt. Zum neuen Schriftführer-Stellvertreter wurde Paul Köberl erkoren. Nach dem offiziellen Part ging die TWU-Gemeinde wieder zu dem über, was sie am besten können. Bei einer „aufgsetztn‘ Henn“ und dem einen oder anderen Bier philospophierten die TWU’ler über vergangen Zeiten und ließen den Abend feuchtfröhlich ausklingen.

Marc Schelch – die neue Nummer 1 vom TUS?!

Januar 18, 2010 von  
Kategorie Allgemeines

TWU’s Hape Kolumna berichtet exklusiv:

Marc Schelch in seiner besten Aktion

Marc Schelch in seiner besten Aktion

Plant der Kapitän des TUS Gr.-St. Florian eine hinterhältige Sagler-Aktion gegen den routinierten TUS-Keeper Barl?

Kürzlich wurde der 28-jährige Versicherungsinspektor dabei ertappt, als er bei einem Hallenturnier im Grenzgebiet mit einer Legionärstruppe, gespickt mit Oberligastars wie Geilic oder Raffitic und dem Abwehrchef Neblic, als Torhüter um den Turniererfolg kämpfte. Insiderinformationen zufolge, hat Schlech dem „noch“ aktuellen TUS-Keeper in einer Nacht und Nebel Aktion bereits das gesamte Equipment entwendet, um künftig als Nummer 1 des TUS am Spielbericht zu stehen. Augenzeugen des Leutschacher-Hallencups berichteten von einem glanzvollen Auftritt des Schönaicher Boys, der vor allem für einige junge Zuseher zum Superheld avancierte. Auch ein „Eiergoalie“ konnte dem Neuling auf der Torlinie keinen Beistrich in die Tormannhose zaubern. Heimliche Trainingseinheiten mit der ehemaligen Tormannlegende Christopher Kiedl machten sich bezahlt. Grobe Fehler konnte der TWU-Häuptling mit astreiner Schuldzuschiebung auf seiner Vorderleute kaschieren. Schüsse aus der Distanz stellten nie eine Gefahr dar, nein, sie führten gleich zum Torerfolg des Gegners. Vor allem im letzten Spiel gewann Schelch mit seinem beherzten Tormannspiel die Sympathien der anwesenden Zuschauer. Einige Male wurden seine Rettungsaktionen durch lautstarken Beifall kommentiert. Unter diesen Umständen lief Schelch zur Höchstform auf und parierte in einem Spiel sogar zwei Schüsse. Nachdem man den Aufstieg ins Viertelfinale nur knapp verpasste, war natürlich klar, dass sich der neue TWU-Stammkeeper (sorry Hanschek) sofort auf den Weg zur Turnierleitung machte und sich ob seiner Chancen hinsichtlich „besten Tormann’s“ erkundigte. Diese standen angesichts der nur 22 Gegentore in vier Spielen natürlich äußerst gut. Es handelte sich natürlich um eine Farce, dass Schelch schlußendlich nicht zum besten Goalie nominiert wurde. Es stank in der ganzen Halle gewaltig nach einem Bestechungsskandal. Das wutentbrannte TWU-Team reiste sofort ab und informierte prompt Komissar Rex, der eine Aufklärung des Falls jedoch ablehnte, da es keine Extrawurst- sondern nur Krakauersemmeln gab.

Noch heute ist das Tormann-Greenhorn gebrochen und verweigert sämtliche Interviewanfragen. Eine offizielle Stellungnahme zur „Farce von Arnfels“ wird natürlich sofort online gestellt.

Unrühmlicher TWU-Auftritt beim Drosg-Turnier in Wettmannstätten

Januar 6, 2010 von  
Kategorie Allgemeines, Spielberichte

Exklusivbericht von Hape Nebel aka Karla Kolumna, 6.1.2010

twu-drosg-2010

Frohes Neues Jahr TWU-Fangemeinde!

Der erste Exklusivbericht aus dem Jahr 2010 dreht sich um das Drosg-Turnier in Wettmannstätten, zu dem das Team West United mit großen Erwartungen angetreten war. Angesichts des qualitativ hochwertigen Kaders waren diese Erwartungen eigentlich nicht unangebracht. Doch scheinbar hatten die Silvesterfeierlichkeiten doch ihre Schatten hinterlassen. Einige Spieler suchten in der gesamten Halle vergeblich nach ihrer Form. Besonders die Nr. 5, die an dieser Stelle nicht genannt werden will, lieferte an diesem Tag eine Performance, die seines gleichen suchte und die Auszeichnung „turnhosenbefreiter Spieler des Tages“ sicherlich verdient hätte. Scheinbar war der Atzen-Mann nicht dazu in der Lage, in die Fußstapfen des großen Erwin Dengg, der an diesem Tag als neuer TWU-Headcoach fungierte, zu treten. Der neue Teamchef war extra per Ergometer aus dem fernen Leibnitz angereist, um seine Mannen zum Turniererfolg zu führen. Doch auch der Hallenfußballprophet Dengg konnte aus dieser Formation keine Mannschaft formen. Einziger Lichtblick an diesem Turniertag war der starke Markus Korp, der in seiner 40. Hallensaison zur Höchstform auflief. Auch die Katze im TWU-Gehäuse Markus Paschek konnte sich einige Male auszeichnen. Nicht durch Paraden, aber mittels sehenwerten Hoppalas. TWU-Kapitän Schelch erzielte sein erstes Hallentor in der heurigen Indoorsaison und zelebrierte dies im extravaganten Stil. Schade, dass es nur der 1:5-Ehrentreffer war. Nach dem Turnier taten die Kaderspieler wieder das, was sie am besten können. Über nostalgische Geschichten reden und nebenbei das eine oder andere Bier schnappen, womit der Abend für manche noch schlafend auf der Theke des Happy Nite endete (Anmerkung der Redaktion: Hanschek). Im nächsten Jahr wird man es wieder versuchen und hoffentlich schafft man es dann doch, nicht Gruppenletzter zu werden.

2010 wird ein gutes Jahr für TWU – abseits des Fußballsports… dessen bin ich mir bewusst.

Liebe Grüße

eure Karla Kolumna

Tu Felix TWU – das jüngste TWU-Mitglied ist da

Dezember 18, 2009 von  
Kategorie Allgemeines, News

Ein erfreulicher Tag für das TEAM WEST UNITED und vor allem für das Paar Conny Sinitsch und Markus Schneebacher. Am Mittwoch-Abend, dem 16.12.2009, erblickte Felix, nachdem er lange auf sich warten lies, das Licht der Welt. Die Geburt seines Sohnes feierte Markus Donnerstagabend gebührend im TWU-Hauptquartier. Zahlreiche Freunde und Teamkollegen fanden sich ein, um den frischgebackenen Vater, die stolze Mutter und natürlich den kleinen Prinzen, zu feiern.

Team West United wünscht der kleinen Familie alles Gute für die Zukunft. Möge sich euer kleines Glück prächtig entwickeln. TWU braucht den Nachwuchs dringend.

Felix

TWU-Hallencup am 5. Dezember 2009

November 11, 2009 von  
Kategorie Allgemeines

Am heurigen Krampustag veranstaltet das allseits bekannte Team West United wieder den traditionellen Hallencup in der Floriani-Halle. Anmeldungen werden bei Hanspeter Nebel (0664 / 45 69 579) entgegengenommen…

« Vorherige SeiteNächste Seite »

'